Christina Weiser

Autorin I Lifecoach
Christina weiser

Christina weiser

Christina Weiser erfüllte sich trotz riesiger Ängste ihren größten Traum und machte alleine ihre lang ersehnte einjährige Weltreise. Ihre Mission ist es, Menschen Mut zu machen, ihre Träume trotz Angst zu verwirklichen. Während dieser Auszeit entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben wieder. Sie liebt es, andere Menschen zu inspirieren und auch in ihnen schlummernde Träume zu wecken. Sie ist Gründerin des Lifestyle-Blogs www.meervomleben.com und von www.christinaweiser.com.

Freiheit – guter Kaffee am Morgen – Humor – tiefe Verbindungen – Liebe – Selbstbestimmung – Träume verwirklichen – über mich hinauswachsen -leben – Wertschätzung – Genuss – Balance – Reisen – Entspannung – Lachfalten – das Meer – Hängematte – Vespa – Flip-Flops – barfuß Auto fahren – Reisfelder – Mut – tanzen – Forró – die Welt entdecken – lachen – Wachstum – Bücher – Bali – Schokokuchen – schöne Cafés – Gesundheit – gutes Essen – Ehrlichkeit – Loyalität – Treue – Selbstliebe – Reisen mit leichtem Gepäck – Weltreise – think outside the box – Yoga – Menschen, die mir guttun – Schönes – altrosafarbene Rosen – Glücksmomente – Sonne – Lächeln – Avocado – Integrität – Authentizität – innere Verbindung – Hunde – Emotionen – Neuseeland – Meervomleben – große Träume – Haare von der Sonne trocknen und bleichen lassen – Kokosnuss am Strand – barfuß gehen – Mango – Blumenwiesen – Glück – Pasta – herzhaft lachen – Persönlichkeitsentwicklung – Sonnenuntergänge – roter Nagellack – Klaviermusik – Zweisamkeit – laut und leise – Pippi Langstrumpf – nochmal Freiheit

Mein großer Traum war es immer, eine Weltreise zu machen, den Sommer während des europäischen Winters zu genießen, meine Haare von der Sonne bleichen zu lassen, von Strand zu Strand zu hüpfen, ein ganzes Jahr in Flip-Flops zu verbringen, nach Neuseeland zu reisen – mich frei zu fühlen.

Aber anstatt die Welt zu bereisen, arbeitete ich 10 Jahre lang als Lehrerin, gab mich für andere auf und vergaß dabei ganz oft mich selbst und meine eigenen Wünsche.

Große Ängste und furchtbare Panikattacken hatten mich jahrzehntelang davon abgehalten, das Leben zu leben, das ich leben wollte. Ich versteckte mich hinter meinen Ängsten, war unfähig ein Flugzeug zu betreten ohne starke Beruhigungsmittel einzunehmen.

Aber tief in mir schlummerte diese riesige Sehnsucht, dieses Fernweh, in die Welt hinaus zu ziehen, die sich immer wieder bemerkbar machte… Doch ich ließ sie schlummern.

Lange Zeit war ich nur zu Kurzstreckenflügen innerhalb Europas fähig – und selbst das war eine absolute Tortur für mich. Tief in mir aber wusste ich, dass ich meine Ängste eines Tages überwinden und in Flip-Flops auf der anderen Seite der Welt stehen würde.

Im September 2018 stand ich dann tatsächlich da – am anderen Ende der Welt, in Australien in Flip-Flops!

Viele Jahre lang habe ich sehr hart daran gearbeitet, meine Ängste zu akzeptieren, ihnen zu begegnen, sie zu überwinden und mutig die Dinge zu tun, die ich tun wollte, obwohl Angst einen großen Teil meines Lebens einnahm.

Auch heute noch habe ich Ängste – ich bin ein Mensch wie jeder andere, aber ich habe gelernt, mit ihnen umzugehen. Und das war die beste Entscheidung meines Lebens!

Willst du wissen, welchen Schlüsselmoment es in meinem Lebens gab, um meinen großen Traum endlich in die Hand zu nehmen?

Im Oktober 2014 veränderte (s)ich mein Leben.

Auf dem Weg zur Arbeit fiel ich ganz unglücklich drei Treppenstufen herunter und brach mir fünf Knochen im Mittelfuß.

Als die Ärzte mir mitteilten, dass mein Fuß wahrscheinlich mein ganzes Leben lang taub bleiben würde und ich weder High-Heels noch Flip-Flops tragen könnte, entschied ich mich dafür, dass es das nicht gewesen sein konnte und beantragte mein Sabbatjahr. Mein großer Traum, der jahrzehntelang in mir schlummerte, sollte Wirklichkeit werden, ich wollte ein ganzes Jahr in Flips-Flops mit gesunden Füßen um die Welt reisen, tanzen und eines Tages in High-Heels heiraten. Ich wollte Freiheit!

Mit viel Geduld (und einigen Tränen der Verzweiflung), positiver Visualisierung, der Hilfe von guten Ärzten und lieben Menschen und meinem festen Glauben, irgendwann mit zwei gesunden Füßen in Flip-Flops am anderen Ende der Welt zu stehen, heilte mein Fuß nach 1,5 Jahren vollständig.

Im Sommer 2017 packte ich dann endlich meinen goßen Rucksack und machte den größten Schritt meines Lebens raus aus meiner Komfortzone rein in den großen Flieger nach Australien.

Endlich war ich bereit, die Welt mit meinen beiden gesunden Füßen zu erkunden!

Meinen großen Traum meiner Neuseelandreise habe ich mir erfüllt und ich kann dir gar nicht sagen, wie frei ich mich gefühlt habe!

Forró tanzen habe ich auch gelernt und mir meinen großen Traum vom Tanzen erfüllt – dieses Gefühl, über die Tanzfläche zu schweben, ist für mich einfach unbeschreiblich schön! 2017 absolvierte ich dann eine Yogaausbildung auf Koh Samui, reiste durch Thailand und verbrachte mehr als 5 Monate in meinem „zweiten Zuhause“ auf Bali – manchmal kann ich selber gar nicht glauben, dass es wahr ist.

Mittlerweile liebe ich das Fliegen, verbringe liebend gerne Zeit an Flughäfen, genieße es, offline über den Wolken zu schweben und mich sicher durch die Lüfte zu meinem nächsten Reiseziel tragen zu lassen. Ohne Angst bin ich jetzt endlich in der Lage, (sogar alleine) jeden meiner Traumorte zu bereisen – vor 4 Jahren wäre das undenkbar für mich gewesen.

Dieses Sabbatjahr, dieses freie Jahr nur für mich, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens – auch wenn es wirklich nicht immer einfach war und ich durch viele Höhen und Tiefen gegangen bin. Es war mein Sprungbrett in meine Freiheit – in ein ganz anderes Leben – in mein Leben nach meinen Vorstellungen, Werten und Bedürfnissen.

Mit meiner Geschichte möchte ich dich dazu ermutigen, deine Träume zu leben – trotz Angst!

Feel the fear and do it anyway!